Schweiz

Sponsoren
Error while loading!

Eine gute Orientierung, um die Favoriten unter den U21 Teams erkennen zu können, ist der Blick zurück auf die Platzierungen der U18 Europameisterschaft vor drei Jahren. Nimmt man das Ergebnis der U18 EM 2011 im schweizerischen Jona, dann kommen die Eidgenossen nicht darum, sich als Top-Favorit der Europameisterschaft in Käfertal bezeichnen zu lassen.

Die Mannschaft um die Spitzenspieler Malik Müller und Raphael Schlattinger, die mit ihrem Heimatverein SVD Diepoldsau bereits mehrmals Schweizer Meister wurden und im letzten Jahr den dritten Platz beim Europapokal der Vereinsmannschaften errangen, gewannen 2011 den U18-Titel. Ergänzt durch das Angriffstalent Jan Meier, stehen in jedem Fall drei absolute Topspieler auf dem Platz.

Auch die Vorgänger der diesjährigen schweizerische U21 Mannschaft lieferten sich in den letzten Jahren immer wieder enge Matches und verpassten den EM-Titel teilweise nur äußerst knapp. Nach einer langen titellosen Zeit bei den Junioren werden die Schweizer alles daran setzen, ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden und die Goldmedaille in Mannheim-Käfertal zu gewinnen.


Kader:

Christoph Mächler (TV Rüti)
Sascha Hagmann (STV Oberentfelden)
Malik Müller (SVD Diepoldsau-Schmitter)
Domenic Fehle (Faustball Widnau)
Brian Häfliger (STV Oberentfelden)
Kenneth Schoch (SVD Diepoldsau-Schmitter)
Romano Colombi (TSV Jona)
Raphael Schlattinger (SVD Diepoldsau-Schmitter)
Jan Meier (TV Rüti)
Nicolas Fehr (FG Elgg-Ettenhausen)
Jonas Hess (FG Rickenbach-Wilen)

Betreuer:

Elmar Bonetti (Nationaltrainer)
Dominik Gugerli (Co-Trainer)
Yvonne Kreuzer (Physiotherapeutin)

Countdown